News
 

Ein Toter bei Fischerstreik - Peru erhöht Fangquoten

Lima (dpa) - Nach schweren Zusammenstößen mit der Polizei haben peruanische Fischer eine Erweiterung der Fangquoten erreicht. Ein viertägiger Fischerstreik endete in der Hafenstadt Paita mit dem Tod eines Demonstranten. Die Regierung erhöhte die jährlich erlaubte Fangquote für Seehechte von 8600 auf knapp 15 000 Tonnen. Damit wurde eine Restriktion vom Dezember rückgängig gemacht, die den Schutz der durch Überfischung bedrohten Fischbestände anstrebte. Das hatte die Regierung bereits vor zwei Wochen angekündigt. Die Fischer glaubten aber, die Regierung verwirkliche diese Maßnahme nicht.

Fischerei / Umwelt / Peru
27.04.2012 · 21:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen