News
 

Eilantrag gegen "Stuttgart 21" abgelehnt

Mannheim (dts) - Der Eilantrag des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) auf Baustopp am umstrittenen Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" ist vom Verwaltungsgerichtshof Mannheim abgelehnt worden. Das Gericht begründete die Entscheidung am Dienstag damit, dass die Planfeststellungsbeschlüsse für das Projekt nach wie vor wirksam seien, auch wenn mehr Grundwasser abgepumpt werden müsse, als ursprünglich angenommen. Die Deutsche Bahn (DB) hatte im April eine wasserrechtliche Genehmigung für die entsprechenden Arbeiten beantragt.

Der BUND hatte eine Unterbrechung der Bauarbeiten gefordert, bis dieser Antrag genehmigt wird. Die Bahn will bis Ende 2019 einen achtgleisigen unterirdischen Durchgangsbahnhof errichten, gegen den seit Monaten protestiert wird. Bei der Präsentation der Ergebnisse des Stresstests am Freitag hatte Ex-Schlichter Heiner Geißler eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof als Kompromiss vorgeschlagen.
DEU / Zugverkehr / Proteste / Justiz
02.08.2011 · 12:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen