News
 

Eil+++ Starkes Nachbeben stoppt Kühlung in Atomruine

Tokio (dpa) - Ein schweres Nachbeben hat die Stromversorgung an der Atomruine von Fukushima unterbrochen. Wie der Betreiber Tepco mitteilte, fiel der Strom für die Pumpen zum Kühlen der Reaktoren 1, 2 und 3 aus. Das Einfüllen von Wasser sei dadurch gestoppt. Man bereite gerade vor, wieder Pumpen der Feuerwehr einzusetzen, sagte ein Sprecher. Das Nachbeben erschütterte den Nordosten und Osten Japans. Es hatte die Stärke 7,1. Die japanischen Behörden gaben eine Warnung vor Tsunami an der Pazifikküste bis zu einem Meter Höhe aus. Das Erdbebenzentrum lag in der Provinz Fukushima.

Erdbeben / Atom / Japan
11.04.2011 · 11:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen