News
 

Eil +++ Etwa 300 Tote durch Erdbeben in Nordwestchina

Peking (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben in Nordwestchina sind etwa 300 Menschen ums Leben gekommen. 8000 Menschen wurden verletzt, berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Das Beben überraschte die Menschen in den frühen Morgenstunden. Viele Opfer werden noch unter den Trümmern vermutet, sagte ein Behördensprecher der Nachrichtenagentur dpa. In den größeren Städten Yushu und Jiegu sollen zwischen 80 bis 90 Prozent der Häuser zerstört sein.
Erdbeben / China
14.04.2010 · 07:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen