News
 

Ehrlicher Finder gibt Rucksack mit 2.500 Euro bei Polizei ab

Osterode (dts) - Ein ehrlicher Finder hat im niedersächsischen Osterode einen Rucksack mit 2.500 Euro Bargeld bei der Polizei abgegeben. Dies teilte die örtliche Polizei am Samstag mit. Demnach hatte ein 28-jähriger Mann seinen Rucksack verloren, als er als Sozius auf einem Motorrad unterwegs gewesen war.

Der 28-Jährige bemerkte den Verlust des Geldes, mit dem er sich ein Motorrad kaufen wollte, zunächst nicht. Ein Autofahrer sah den Rucksack und den verstreuten Inhalt jedoch auf der Fahrbahn und hielt am Straßenrand an, ehe er neben diversen anderen Gegenständen über 2.500 Euro Bargeld einsammelte. Anschließend gab er alles bei der Polizei in Osterode ab. Die Ordnungshüter konnten den Verlierer des Rucksacks ausfindig machen und ihm diesen übergeben. Der 28-Jährige wolle sich bei dem ehrlichen Finder persönlich bedanken und sich mit einem "ordentlichen Finderlohn" erkenntlich zeigen, teilte die Polizei weiter mit.
DEU / NDS / Polizeimeldung / Gesellschaft / Kurioses
30.06.2012 · 17:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen