News
 

Ehemaliges RAF-Mitglied Verena Becker darf Haft verlassen

Karlsruhe (dts) - Die ehemalige Angehörige der terroristischen Gruppe "Rote Armee Fraktion" (RAF), Verena Becker, soll demnächst wieder freikommen. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe beschloss heute die Aufhebung des Haftbefehls gegen die 57-Jährige. Anlass dafür sei nach Angaben des BGH das Fehlen eines ausreichenden Haftgrundes. Das ehemalige RAF-Mitglied gelte im Bezug auf den Mord an Siegfried Buback nach wie vor als der Beihilfe verdächtig. Eine mögliche unmittelbare Mittäterschaft könne nach Ansicht des Gerichts aber aufgrund der Indizienlage ausgeschlossen werden. Die mutmaßliche Terroristin gilt zudem nach Ansicht des Gerichts nicht als fluchtgefährdet. Der Entscheidung vorausgegangen war eine Haftbeschwerde der Verdächtigen. Becker wird vorgeworfen, am Mord am damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback im Jahr 1977 beteiligt gewesen zu sein. Am 27. August war das ehemalige Mitglied der RAF wegen neuer Beweise im entsprechenden Fall festgenommen worden, einen Tag später erfolgte der Haftbefehl. Die Beihilfe Beckers werde nach Ansicht des Gerichts durch eine entsprechende DNA-Spur auf dem Bekennerschreiben belegt.
DEU / Terrorismus / Justiz
23.12.2009 · 13:30 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen