News
 

Ehemaliger Waffenlobbyist Schreiber nach Deutschland ausgewiesen

Ottawa (dts) - Der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber ist in der Nacht von Kanada nach Deutschland abgeschoben worden. Der kanadische Justizminister Robert Nicholson bestätigte, dass der Widerspruch des 75-Jährigen Deutschen gegen die Auslieferung abgelehnt worden ist. Schreiber, der neben der deutschen seit 1982 auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt, befindet sich zur Stunde an Bord eines Flugzeugs nach Deutschland. Der Waffenlobbyist gilt als Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre, die 1999 aufgedeckt wurde. Bis Mitte der 90er Jahre soll er mit ausländischen Tarnfirmen Geld an Politiker verteilt haben. Schreiber soll in Deutschland unter anderem wegen Steuerhinterziehung und Bestechung der Prozess gemacht werden.
Kanada / DEU / CDU / Spendenaffäre
03.08.2009 · 07:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen