News
 

Ehemaliger US-Notenbankchef plädiert für Wandel der amerikanischen Wirtschaft

Washington (dts) - Paul Volcker, ehemaliger amerikanischer Notenbankchef und Vorsitzender des von Präsident Obama berufenen Economic Recovery Advisory Boards, plädiert für einen Wandel der amerikanischen Wirtschaft. "Amerika muss sich ändern, wenn sich die Lage nachhaltig verbessern soll", so Volcker gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Weiterhin glaube er nicht, "dass wir schon überm Berg sind. Einen Rückfall würde ich auf keinen Fall ausschließen. Wenn wir weiter machen wie bisher und einfach nur den Konsum wieder hochfahren, laufen wir geradewegs in die nächste Krise hinein". US-Notenbank-Chef Ben Bernanke hatte die Rezession kürzlich für "beendet" erklärt. Volcker empfiehlt dem US-Präsidenten, dem Beispiel Deutschlands zu folgen und wieder eine produzierende Industrie mit exportfähigen Produkten aufzubauen: "Ich finde es bewundernswert, wie es Deutschland trotz der höheren Lohnkosten schafft, immer noch eine so dominante Exportnation zu sein. Ich wünschte, wir hätten auch weniger Finanzingenieure und dafür mehr echte Ingenieure."
USA / Krise / Notenbank
13.12.2009 · 09:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen