News
 

Ehemaliger Präsidentschaftskandidat Edwards muss 2,3 Millionen Dollar zurückzahlen

Washington (dts) - Der ehemalige Präsidentschaftskandidat John Edwards muss 2,3 Millionen Dollar für seine Wahl-Kampagne von 2008 zurückzahlen. Das hat die Wahlkommission am Donnerstag beschlossen. Er galt neben Hillary Clinton und Barack Obama als dritter Spitzenkandidat der Demokratischen Partei.

Am 30. Januar 2008 zog sich Edwards jedoch aus dem Rennen um die Präsidentschaft zurück, nachdem er bei den Vorwahlen nur schwache Ergebnisse erzielt hatte. Am 15. Mai 2008 erklärte Edwards, Barack Obamas Bewerbung zu unterstützen. Im Gegenzug wurde spekuliert, er könnte in der neuen demokratischen Regierung ein Amt erhalten; ein solches fiel ihm jedoch nicht zu.
USA / Parteien
21.07.2011 · 18:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen