News
 

Ehemaliger israelischer Präsident Katsav wegen Vergewaltigung schuldig gesprochen

Tel Aviv (dts) - Der ehemalige israelische Präsident Mosche Katsav ist wegen Vergewaltigung in zwei Fällen und sexueller Nötigung schuldig gesprochen worden. Das Bezirksgericht verkündete das Urteil am Donnerstag in Tel Aviv. Dem 65-Jährigen droht nun eine lange Haftstrafe.

Katsav wurde unter anderem vorgeworfen, in seiner Zeit als Tourismusminister (1996 bis 1999) eine Frau zweimal vergewaltigt zu haben. Der Prozess lief bereits seit vier Jahren. Katsav war von 2000 bis 2007 der achte israelische Staatspräsident.
Israel / Justiz
30.12.2010 · 09:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen