News
 

Ehemaliger honduranischer Präsident Arellano gestorben

Tegucigalpa (dts) - Oswaldo Lopez Arellano, der ehemalige Präsident von Honduras, ist gestern im Alter von 89 Jahren gestorben. Nach Angaben der Hinterbliebenen starb Lopez Arellano in einem Privatkrankenhaus in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa an Prostatakrebs. Im Jahr 1963 stürzte Lopez Arellano mit militärischer Unterstützung den damaligen Präsidenten Ramon Villeda Morales und nahm zwei Jahre darauf selbst dessen Amt ein. 1971 verlor er die Präsidentschaftswahlen und musste seine Position an den Wahlsieger Ramon Ernesto Cruz abgeben. Ein Jahr später stürzte Lopez Arellano erneut den amtierenden Präsidenten, bevor er 1975 selbst vom Militär gestürzt wurde. Lopez Arellano soll noch heute in Tegucigalpa beigesetzt werden.
Honduras / Weltpolitik / Leute
17.05.2010 · 07:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen