News
 

Ehemaliger EZB-Chefvolkswirt Stark warnt vor Eurobonds

Berlin (dts) - Der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Jürgen Stark, hat vor gemeinsamen Staatsanleihen der Euro-Länder, den sogenannten Eurobonds, gewarnt. "Eurobonds lösen keines der strukturellen Probleme der Krisen- oder Hochschuldenländer des Eurogebiets. Im Gegenteil, Eurobonds setzen falsche Anreize. Die Reformbereitschaft würde sofort erlahmen und die öffentliche Verschuldung weiter ansteigen", schreibt Stark in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).

Insbesondere Deutschland müsse die Zechen zahlen, falls es zu einer "Verschuldungs- und Haftungsunion" in Europa kommen sollte. "Das Ifo-Institut schätzt für Deutschland zusätzliche jährliche Finanzierungskosten in hoher zweistelliger Milliardenhöhe – zusätzlich zu den Garantien und Verpflichtungen, die der Bundestag bereits im Zusammenhang mit dem Versuch der Krisenbewältigung gebilligt hat", schreibt Stark. Zugleich bezweifelt er, dass Frankreich in der Lage ist, zusätzliche Finanzlasten für die Schuldenländer zu tragen. "Frankreich muss befürchten, künftig deutlich höhere Risikoaufschläge auf seine Staatsanleihen zahlen zu müssen und noch stärker in den Fokus der Finanzmärkte zu geraten."
DEU
28.05.2012 · 17:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen