News
 

Ehemaliger Eon-Chef Bernotat gründet Mentoring-Firma

Düsseldorf (dts) - Wulf Bernotat, bis vor zwei Jahren Vorstandschef des Energiekonzerns Eon, hat eine innovative Mentoring-Firma gegründet. Das bestätigte Bernotat auf Anfrage dem "Handelsblatt". Das Geschäftsmodell von Bernotat & Cie. sucht in Deutschland seinesgleichen: Praxiserprobte ehemalige Top-Manager beraten aktive Top-Manager als Mentoren.

Neben Bernotat selbst gehören zu den 13 Mentoren prominente ehemalige Spitzenmanager wie Manfred Wennemer (Continental), Kai-Uwe Ricke (Deutsche Telekom), Bernd Kundrun (Gruner + Jahr), Alexander Mettenheimer (Privatbank Merck Finck) und Uwe Franke (BP Europa). "Ein Vorstand stellt schnell fest, dass er ziemlich alleine ist", sagte Wulf Bernotat dem "Handelsblatt". "Gerade am Anfang können sie viele Fehler machen, die vermeidbar sind." Bernotat & Cie. bietet Managern der obersten Führungsebene deshalb erfahrene Praktiker als "Gesprächspartner in allen Lebenslagen" an. Für ein Fixhonorar stehen die Mentoren zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Auch in strategischen und unternehmerischen Fragen können sie auf Wunsch vertraulichen Rat geben. Ex-Manager als Mentoren – das Geschäftsmodell ist in Großbritannien seit Ende der 90er-Jahre mit Merryck & Co. etabliert. Der belgische Personalberater Krister Svensson gründete im Jahr 2005 in Brüssel die Mentoring-Firma CMI. Zu den mehr als 30 Mentoren zählt auch Jürgen Dormann, Ex-Chef von Hoechst und ABB.
DEU / Unternehmen
03.05.2012 · 07:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen