News
 

Ehemaliger Bundesminister Clement sieht Hilfspaket als wichtiges Signal an die Märkte

Berlin (dts) - Der ehemalige SPD-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement hat das zweite Hilfspaket für Griechenland begrüßt. Es sei endlich verstanden worden, dass man einem Land wie Griechenland eine Perspektive geben müsse, sagte Clement im Deutschlandfunk. "Was den Leuten dort abverlangt wird, das ist doch eine Kulturrevolution in Griechenland. Das ist ein kompletter Umbau dieses Staates und deshalb wird man ihn auch mit einem solchen Komplettangebot nur bestehen können", fügte der ehemalige SPD-Politiker hinzu.

Das wichtigste Signal an die Märkte sei, dass niemand mehr auf eine Pleite von Griechenland, Portugal, Irland oder anderen spekulieren kann oder soll. "Wir tun etwas, damit ihr aus der Misere herauskommen könnt. Das ist europäische Solidarität", so Clement.
Parteien / Weltpolitik / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
22.07.2011 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen