News
 

Ehemaliger Bundesarbeitsminister Scholz rechnet mit weniger Mindestlöhnen

Berlin (dts) - Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Olaf Scholz rechnet in Zukunft mit einer abnehmenden Zahl von Mindestlöhnen. In einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix sagte er am Mittwoch: "Es muss so sein, dass wir bei den Dingen bleiben, die gut gelaufen sind und von denen wir im Wahlkampf gehört haben, dass die Union sie auch will." Beim Thema Mindestlöhne stehe im Koalitionsvertrag, "dass sie nach und nach auslaufen werden", so Scholz. "Sie werden überprüft und es gibt ein Vetorecht für die Arbeitgeberverbände und für die FDP im Kabinett." Scholz rechne damit, dass die Zahl der Mindestlöhne abnehmen werde. "Das ist der Bruch eines Wahlversprechens", sagte der ehemalige Bundesarbeitsminister.
DEU / Mindestlohn
28.10.2009 · 12:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen