News
 

Ehemalige US-Außenministerin Rice fordert Machthaber im Nahen Osten zu Reformen auf

Tripolis (dts) - Die ehemalige US-Außenministerin Condoleezza Rice hat die verbliebenen autokratischen Machthaber im Nahen Osten dringend zu geordneten Reformen aufgefordert. "Was immer die jeweiligen Umstände sind, der Übergang zu größeren Freiheiten muss geordnet sein", sagte die Politikerin der "Zeit". "Das heißt: Unsere Freunde müssen die Missstände angehen, die in den Straßen angeprangert werden - politisch wie ökonomisch. Und wir müssen den Regierungen beistehen, die das tun", so Rice.

Jetzt sei die richtige Zeit für Reformen, sagte die ehemalige US-Außenministerin weiter. An der Politik der Regierung des demokratischen Präsidenten Barack Obama im Nahen Osten übte Rice keine Kritik. "Die Regierung Obama macht es richtig, indem sie das Prinzip bekräftigt und die Herrschenden auffordert, auf das Volk zuzugehen."
USA / Weltpolitik / Proteste
23.02.2011 · 13:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen