News
 

EHEC: Rohkostwarnung bleibt

Berlin (dpa) - Trotz kompletter Unsicherheit über die Quelle der EHEC-Infektionen halten die Behörden an der Warnung vor Gurken, Tomaten und Salat insbesondere in Norddeutschland fest. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich betroffen von der Krankheitswelle. Keine restlose Sicherheit gibt es bei Milch und Fleischprodukten.

«Die Bundeskanzlerin versteht sehr gut die Sorge, die dieses Thema für viele Menschen im Moment bedeutet», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Mit Blick auf die teils dramatischen Krankheitsverläufe sagte er: «Das verunsichert jeden von uns, und das zwingt jeden von uns zu Vorsichtsmaßnahmen, die wir vielleicht lieber nicht treffen würden.» Merkel lasse sich regelmäßig über den Stand der Dinge unterrichten.

An der Verzehrwarnung habe sich nichts geändert, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Bei den von den Experten des Robert Koch-Instituts (RKI) befragten EHEC-Infizierten habe sich als größte Übereinstimmung ergeben, dass die meisten Gurken und Tomaten gegessen hätten, erläuterte der Sprecher des Verbraucherministeriums, Holger Eichele. Die Übereinstimmung betrage hier 90 Prozent, bei Salat sei es etwas weniger gewesen. «Die Experten wären sicherlich froh, ganz eindeutige Antworten geben zu können.» Doch die Quelle ist laut Regierung weiter nicht identifiziert.

Restlose Sicherheit gibt es auch nicht bei Milch und Fleischprodukten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung habe mitgeteilt, dass diese Nahrungsmittel als Übertragungsweg «eher auszuschließen» seien, sagte Eichele. Bei früheren EHEC-Ausbrüchen stand Milch und Fleisch dagegen im Zentrum.

Die Bundesregierung schließt Änderungen am Krisenmanagement nicht aus. Auf die Frage, ob dieses gegebenenfalls verstärkt werde, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert, es werde immer dem Umfang, dem Ausmaß und der Schwere der Krise entsprechen.

Gesundheit / Infektionen
03.06.2011 · 23:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen