News
 

EHEC-Infektionen in Niedersachsen und Hamburg steigen langsamer

Hannover (dpa) - In Niedersachsen steigt die Zahl der EHEC-Infektionen langsamer als in der vergangenen Woche. Inzwischen seien insgesamt 264 EHEC-Infizierte und Verdachtsfälle gemeldet worden, teilte der Sprecher des Gesundheitsministeriums Thomas Spieker in Hannover mit. Gestern waren landesweit noch 242 Menschen in Niedersachsen möglicherweise mit EHEC infiziert. Auch im besonders stark betroffenen Hamburg steigen die Infektionszahlen langsamer. An der schweren Komplikation, dem hämolytisch-urämischen Syndrom, seien 47 Menschen erkrankt. dpa na

Gesundheit / Infektionen
31.05.2011 · 11:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen