News
 

EHEC-Hinweise auf Sprossenhof in Niedersachsen verdichten sich

Hannover (dpa) - Die Hinweise auf den gesperrten Sprossenhof in Bienenbüttel als mögliche Quelle für die EHEC-Epidemie verdichten sich. Das sagte Niedersachsens Agrarminister Gert Lindemann. Demnach war eine dritte Mitarbeiterin des Gärtnerhofs im Mai vermutlich an EHEC erkrankt. Inzwischen ist sie aber wieder gesund. Bisher war nur die EHEC-Erkrankung von einer Mitarbeiterin bekannt, eine zweite litt ebenfalls unter Durchfall. Bundesweit gibt es inzwischen knapp 3000 Menschen, bei denen EHEC vermutet wird oder nachgewiesen wurde.

Gesundheit / Infektionen
07.06.2011 · 22:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen