News
 

EGMR: Klage gegen Verbot von Sterbehilfe abgewiesen

Straßburg (dts) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ((EGMR) in Straßburg hat die Klage eines deutschen Witwers gegen das Verbot der Sterbehilfe formal abgewiesen. Die europäischen Richter urteilten am Donnerstag, dass die Klage des Mannes für die Rechte seiner querschnittsgelähmten und künstlich beatmeten Frau unzulässig sei. Die Richter rügten jedoch, dass die deutschen Gerichte den Fall nicht ausreichend geprüft hätten.

Ob Sterbehilfe legitim sei oder nicht, wurde nicht beschlossen. Da deutsche Behörden die Sterbehilfe durch die Einnahme eines tödlichen Medikamentencocktails nicht zuließen, ging der Kläger mit seiner Frau in die Schweiz, wo sie mit Hilfe des Vereins Dignitas den Selbstmord beging. In Deutschland gibt es kein spezielles Gesetz, das ein Sterben durch Sterbehilfe bei unheilbaren Krankheiten regelt. In der Schweiz ist sie in unterschiedlichem Ausmaß zugelassen.
Frankreich / Justiz
19.07.2012 · 12:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen