News
 

Edward Snowden für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Oslo (dts) - Der Whistleblower Edward Snowden ist von zwei norwegischen Abgeordneten der Sozialistischen Linkspartei am Mittwoch für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Das Handeln von Snowden habe dazu geführt, "dass Transparenz und Vertrauen wieder zu Leitprinzipien in Sicherheitsfragen wurden", hieß es auf der Internetseite der Partei zur Begründung für die Nominierung Snowdens. "Die öffentliche Debatte und der politische Wandel, die die Enthüllungen nach sich zogen, haben eine stabilere und friedlichere Weltordnung gefördert."

Die Frist, bis zu der Kandidaten für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen werden können, läuft am kommenden Wochenende aus. Der Friedensnobelpreis wird alljährlich Mitte Dezember in Oslo verliehen.
Vermischtes / DEU / USA / Weltpolitik / Internet
29.01.2014 · 17:11 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen