News
 

Edathy: Fromms Rücktritt verdient Respekt

Berlin (dts) - Nach Ansicht des Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses, Sebastian Edathy (SPD), verdiene Fromms Entscheidung zum Rücktritt Respekt. "Er ist der erste Vertreter einer Behörde, der persönliche Konsequenzen beim Versagen einer Behörde in Sachen NSU zieht", so Edathy gegenüber der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). Fromm habe stets "eine klare Position" in Sachen Rechtextremismus vertreten.

"Ich bedauere, dass über das Ende seiner Amtszeit ein Schatten fällt", so der SPD-Politiker weiter. Fromm werde am Donnerstag im Untersuchungsausschuss zur rechtsextremistischen Terrorzelle NSU als Zeuge auftreten, so der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses. Der Chef des Verfassungsschutzes, Heinz Fromm, war am Montag freiwillig von seinem Amt zurückgetreten.
DEU / Justiz / Terrorismus
02.07.2012 · 13:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen