News
 

Edathy: Bei Neonazi-Aufklärung «nicht eigenbrötlerisch» sein

Berlin (dpa) - Eine konstruktive Haltung der Länder bei der Aufklärung der Fahndungspannen bei der Neonazi-Mordserie hat der designierte Vorsitzende des Bundestags-Untersuchungsausschusses zum Rechtsterrorismus gefordert. Sebastian Edathy von der SPD sagte im Deutschlandfunk, die Ausschüsse des Bundes und der Länder sollten nicht eigenbrötlerisch tätig werden, sondern zusammenarbeiten. Der Bundestag will den Untersuchungsausschuss heute einsetzen. Alle Fraktionen sind dafür.

Extremismus / Bundestag
26.01.2012 · 09:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen