News
 

EADS-Topmanager überlebt Flugzeugabsturz in Alaska

Anchorage (dts) - Der Nordamerika-Chef des Luftfahrtkonzerns EADS, Sean O`Keefe, hat den Absturz eines Wasserflugzeuges in Alaska offenbar überlebt. Auch sein mitreisender Sohn konnte gerettet werden, berichtet der US-Nachrichtensender CNN. O`Keefe war auch von Dezember 2001 bis Februar 2005 der zehnte Leiter der US-Weltraumbehörde NASA. Von den neun Menschen an Bord sollen fünf Menschen das Unglück nicht überlebt haben, darunter auch der ehemalige US-Senator Ted Stevens.

Stevens war ehemaliger US-Senator für Alaska. Nach ihm ist der Ted Stevens Anchorage International Airport in Anchorage benannt. Bekannt wurde er Ende 2005, als er mit seinem Rücktritt drohte, falls der Senat Gelder, die ursprünglich für zwei Brücken in Alaska vorgesehen waren, in das vom Hurrikan Katrina betroffene Gebiet umleite. 1978 hatte Stevens einen Flugzeugabsturz überlebt, bei dem seine Frau ums Leben gekommen war. Die ehemalige Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska und ehemalige Vize-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin teilte ihr Beileid über ihr Internetblog mit. "Ein schrecklicher Flugzeugunfall in der Bristol Bay. Alaskas Herz hat Menschen verloren, die es liebte. Bitte betet mit mir", schrieb Palin kurz nach dem Flugzeugunglück.
USA / Luftfahrt / Unglücke
10.08.2010 · 22:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen