News
 

DWD: März etwas zu warm und etwas zu trocken

Offenbach (dts) - Der Monat März zeigte sich in diesem Jahr von zwei sehr unterschiedlichen Seiten. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2.100 Messstationen meldete, war der Monat insgesamt etwas zu warm, etwas zu trocken und sonnig. Aus dem monatlichen Temperaturmittel von 4,1 Grad und der Abweichung von +0,6 Grad gegenüber dem vieljährigen Mittelwert sei der äußerst unterschiedliche Temperaturverlauf des März 2010 kaum zu erkennen. In der ersten Monatshälfte war es rund vier Grad zu kalt, in der zweiten sogar fünf Grad zu warm. Das absolute Monatstief lag am 8. Mai bei -22,22 Grad in Oberstdorf, der Höchstwert von 24,3 Grad wurde am 26. Mai in Kitzingen am Main erreicht.
DEU / Wetter
30.03.2010 · 14:31 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen