News
 

Dutzende Tote nach starken Regenfällen in Istanbul

Istanbul (dts) - Nach einem heftigen Unwetter in Istanbul sind durch Überschwemmungen bisher mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen, mindestens 20 weitere wurden verletzt. Es sei das schlimmste Unglück seit Jahren, sagte der Provinz-Gouverneur von Istanbul, Muammer Güler. Unter anderem wurden Autobahnen und ein Flughafen unter Wasser gesetzt, nachdem mehrere Flüsse über die Ufer getreten waren. Viele Menschen sind auf Hausdächer geflüchtet, um den Wassermassen zu entgehen und warten nun auf Hilfe aus der Luft. Nach Angaben des stellvertretenden Gouverneurs von Istanbul, Hikmet Cakmak, sollen vier Hubschrauber und acht Boote im Einsatz ein. Nach Angaben von Meteorologen handelte es um die schwersten Regenfälle in der Türkei seit 80 Jahren.
Türkei / Unwetter
09.09.2009 · 14:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen