News
 

Dutzende Tote nach Anschlagserie im Irak

Bagdad (dts) - Nach einer Serie von Anschlägen im Irak ist die Zahl der Toten weiter gestiegen. Nach letzten Berichten wurden bei insgesamt vier Explosionen mehr als 40 Menschen getötet. Das berichtet der Nachrichtensender CNN. In einem schiitischen Dorf in der Nähe von Mossul im Norden des Landes starben bei der Detonation von zwei Lkw-Bomben mindestens 25 Menschen. Mehr als 100 Personen wurden verletzt, 35 Häuser sollen durch die Explosion zerstört worden sein. Bei der Explosion von zwei Autobomben in Bagdad kamen mindestens 16 Menschen ums Leben, mehr als 70 Personen wurden verletzt. Die Anschläge waren offenbar gezielt gegen Tagelöhner gerichtet gewesen, die sich am Morgen auf der Suche nach Arbeit versammelt hatten. Am vergangenen Freitag waren bei einer Reihe von Anschlägen im Irak mindestens 36 Menschen getötet worden.
Irak / Terrorismus
10.08.2009 · 08:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen