News
 

Durchsuchungen bei Loveparade-Veranstalter Schaller

Duisburg (dpa) - Nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten hat die Staatsanwaltschaft Duisburg Geschäftsräume des Veranstalters Rainer Schaller durchsuchen lassen. Auch in zwei Sicherheitsfirmen waren Durchsuchungen. Die Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Informationen des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel», gab aber keine weiteren Einzelheiten bekannt. Das Nachrichtenmagazin berichtete mit Bezug auf einen gerichtlichen Beschluss, dass vor allem Daten über die Organisationsstruktur, Auftragsunterlagen und Personaldaten der Loveparade-Mitarbeiter gesichert werden sollten.

Notfälle / Loveparade
21.08.2010 · 12:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen