News
 

Duisburger wählen Oberbürgermeister Sauerland ab

Duisburg (dts) - Die Bürger der Stadt Duisburg haben Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) in einem Abwahlbegehren abgewählt. Bei dem Bürgerentscheid sprachen sich laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 35,5 Prozent der Wahlberechtigten für die Abwahl Sauerlands aus, lediglich 5,9 Prozent sprachen sich für einen Verbleib Sauerlands im Amt aus. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,6 Prozent.

129.833 Menschen hatten sich für eine Abwahl Sauerlands ausgesprochen, notwendig waren 91.478 Menschen beziehungsweise 25 Prozent der Wahlberechtigten. In insgesamt 357 Wahllokalen konnten die 364.910 Wahlberechtigten ihre Stimmen abgeben. Der Oberbürgermeister muss seinen Posten nun bis Mittwoch räumen, die Amtsgeschäfte werden bis zur Wahl eines Nachfolgers kommissarisch von Stadtdirektor Peter Greulich (Grüne) übernommen. Sauerland wird vorgeworfen, für das Loveparade-Unglück vor anderthalb Jahren politisch verantwortlich zu sein. Damals kamen 21 Menschen ums Leben, mehr als 500 wurden verletzt.
DEU / NRW / Wahlen / Unglücke
12.02.2012 · 19:47 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen