News
 

Duftstoffe in Spielzeugen können Allergien auslösen

Berlin (dts) - Duftstoffe in Kuscheltieren und Spielzeugen können bei Kindern Kontaktallergien auslösen, die sie ihr Leben lang behalten können. Das teilte das Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mit. Um Spielzeug für Kinder attraktiver zu machen, würden diese häufig mit Duftstoffen besprüht.

Da Kinder die Spielzeuge nicht nur berühren, sondern sie diese auch oft in den Mund stecken, warnt das BfR vor diesen Allergie-Erregern. Aus diesem Grund sollte Spielzeug für Kinder unter drei Jahren keine Duftstoffe enthalten. "Je häufiger und intensiver ein Kind mit allergenen Stoffen in Berührung kommt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Kontaktallergie entwickelt", erläuterte eine Sprecherin. Gleichzeitig hält das Institut die Grenze von 100 Milligramm pro Kilogramm Material für bestimmte Duftstoffe immer noch zu hoch. Ein Grenzwert von zehn Milligramm pro Kilogramm wurde empfohlen. Seit April 2010 ist dies bereits der zweite Vorstoß, den das Institut macht. Die EU hat auf rechtlicher Ebene bisher nicht reagiert. Laut Schätzungen sollen bereits zwei Prozent aller Kinder an einer Duftstoff-Allergie leiden.
DEU / Gesundheit
13.04.2012 · 12:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen