News
 

Düsseldorfer klemmt zwischen Magneten fest

Nationalspieler Mesut Özil ist nach Ansicht von Staatspräsident Gül ein Beispiel für gelungene Integration. (Archivbild)

Düsseldorf (dpa) - Er wollte sein Fahrrad mit zwei starken Magneten aufhängen und steckte plötzlich dazwischen fest. Mühsam musste die Feuerwehr den Düsseldorfer aus seiner Lage befreien. Er hatte die Magnete im Internet bestellt, sie wurden in getrennten Kartons geliefert. Als sie näher zusammenkamen, wurde die Hand des 25-Jährigen eingequetscht. Die Magnete gingen nicht mehr auseinander. Auch ein Spreizgerät der Feuerwehr half nicht. Erst mit Holzkeilen und einem Gummihammer konnte der Mann befreit werden.

Buntes
22.10.2010 · 17:38 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen