News
 

Drogeriekette Rossmann macht über vier Milliarden Euro Umsatz

Burgwedel (dts) - Trotz der Wirtschaftskrise hat der Drogeriemarktfilialist Rossmann 2009 zum ersten Mal mehr als vier Milliarden Euro Umsatz erreicht. "In Deutschland wuchs der Umsatz um 9,7 Prozent, bei stabiler Rendite", sagte der Chef und Inhaber der Kette, Dirk Roßmann, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Burgwedel betreibt zwischen Kiel und Konstanz mehr als 1500 Filialen und ist hinter Schlecker und dm die Nummer drei im deutschen Markt. Man erziele bis zu 2,5 Prozent Rendite vor Steuern, so Roßmann. In Deutschland wolle Rossmann jedes Jahr 120 neue Läden eröffnen. "Es gibt schließlich immer noch Regionen, in denen wir unterrepräsentiert sind, zum Beispiel in Süddeutschland", sagte der 63-Jährige "Focus". Kritisch äußerte sich der Unternehmer zur Situation beim Konkurrenten Schlecker. Dort habe man mit nur etwa 40000 Euro pro Filiale den geringsten monatlichen Durchschnittsumsatz aller Anbieter. Das mache eine rigide Kostenpolitik notwendig. "Der Erfolg vergangener Jahre ist aber kein Garant für die Zukunft", so Roßmann.
DEU / Unternehmen / Einzelhandel
27.12.2009 · 10:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.11.2017(Heute)
20.11.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen