News
 

Drogenbeauftragte: Cannabis-Freigabe führt zu mehr Konsum

Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, befürchtet mehr Konsum bei einer Freigabe von Cannabis. Man sehe, dass das Verbot durchaus eine Wirkung habe. Es habe auch ein Signal für die Jugendlichen: Dass Cannabis gefährlich sei, sagte Dyckmans im ZDF-«Morgenmagazin». Deswegen lehne sie eine Legalisierung ab. Cannabis berge viele gesundheitliche und soziale Gefahren. Die Forderung der Linken nach Cannabis-Clubs hat ihrer Ansicht nach keine Chance, im Bundestag durchzukommen. Heute wird in einer Expertenanhörung über den Antrag beraten.

Gesundheit / Drogen
25.01.2012 · 09:37 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen