News
 

DRK-Präsident Seiters: 50 000 Menschen in Syrien auf der Flucht

Osnabrück (dpa) - Mehr als 50 000 Menschen sind bereits vor der Gewalt in Syrien geflohen. Rund 35 000 Syrer seien im eigenen Land auf der Flucht, sagte der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Rudolf Seiters, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Mehr als 15 000 weitere hätten sich im Libanon, in der Türkei und in Jordanien in Sicherheit gebracht. Viele lebten dort in Flüchtlingslagern, Tausende seien auf direkte Hilfe angewiesen. Seiters forderte die Konfliktparteien auf, den Helfern des Roten Halbmonds sicheren Zugang zu den Menschen zu gewähren.

Konflikte / Syrien
04.02.2012 · 07:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen