News
 

Dressurreiterin Werth offenbar in Doping verwickelt

Warendorf (dts) - Die fünfmalige Olympiasiegerin im Dressurreiten Isabell Werth ist offenbar ebenfalls in den jüngsten Dopingfall im deutschen Reitsport verwickelt. Bei einer Kontrolle während des Pfingstturniers in Wiesbaden am 30. Mai wurde bei ihren Pferd "Whisper" die Dopingsubstanz Fluphenazine nachgewiesen. Das teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) heute in Warendorf mit. Nach der positiven A-Probe wurde die 40-jährige Werth mit sofortiger Wirkung suspendiert. Der Verband hat für den 25. Juni eine Anhörung angesetzt, in der über die Aufrechterhaltung der Suspendierung entschieden wird. Werth will eine Öffnung der B-Probe beantragen. Sollte die verbotene Substanz bestätigt werden, droht der Dressurreiterin eine Sperre von zwei Jahren. FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau nannte den Dopingfund "eine Katastrophe für den Pferdesport".
DEU / Reitsport / Doping
24.06.2009 · 11:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen