News
 

Dresden wehrt sich gegen Neonazis - Friedliches Gedenken

Dresden (dpa) - Dresden hat der Opfer der Bombenangriffe auf die Stadt und ihrer Zerstörung vor 67 Jahren gedacht. Mehr als 13 000 Dresdner und Gäste bildeten eine Menschenkette um die Innenstadt und setzten damit ein Zeichen gegen Nationalsozialismus, Rassismus und Gewalt. Gegen den geplanten Fackelzug von Neonazis durch die City hatten Parteien, Kirchen und Verbände unter dem Motto «Mit Mut und Toleranz - Dresden bekennt Farbe» zum friedlichen Protest aufgerufen. Etwa 800 Rechtsextremisten versammelten sich schließlich, abgeschirmt von einem großen Polizeiaufgebot, am Rande des Zentrums.

Geschichte / Extremismus / Kommunen
13.02.2012 · 20:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen