News
 

Drei Tote bei Unfall auf der A7 in Niedersachsen

Soltau (dts) - Bei einem Unfall auf der A7 in Niedersachsen sind am Morgen drei Menschen getötet worden, ein weiterer wurde schwer verletzt. Ein Pkw mit Anhänger hatte auf der Höhe Schwarmstedt von der mittleren auf die rechte Spur gewechselt, um sich hinter einem Lkw einzuordnen. Der Fahrer eines anderen Lkws hatte die Situation offenbar zu spät erkannt, so dass dieser auf den Pkw mit Anhänger prallte. Dadurch wurde das Auto auf den vor ihm stehenden Lkw geschoben. Durch den Aufprall geriet der Pkw in Brand. Die beteiligten Lkw-Fahrer konnten das Feuer jedoch löschen. Der 38-jährige Fahrer des Pkw und zwei weitere Insassen wurden sofort getötet. Eine schwer verletzte 51-Jährige Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Lkw-Fahrer wurden nur leicht verletzt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 70000 Euro.
DEU / NDS / Unfall
05.10.2009 · 16:27 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen