News
 

Drei Tote bei schwerem Busunglück in Sachsen-Anhalt

Dessau (dts) - Bei einem schweren Busunglück auf der Autobahn 9 in der Nähe von Dessau sind in der vergangenen Nacht drei Menschen ums Leben gekommen. Mehrere weitere Personen wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Nach Angaben der Polizei war der dänische Reisebus vermutlich gegen 1 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dessau-Süd und Wolfen aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Das Fahrzeug war auf dem Weg von Berlin in Richtung München unterwegs gewesen. Berichte über ein Überholmanöver des Busses kurz vor dem Unglück konnten bislang nicht bestätigt werden. Die Rettungsarbeiten an der Unfallstelle dauern zur Stunde noch an. Die A9 wurde nach dem Unglück gesperrt, Autofahrer werden über die Anschlussstellen Wolfen und Dessau-Süd umgeleitet.
DEU / SAH / Straßenverkehr / Unglücke
13.02.2010 · 11:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen