News
 

Drei Tote bei Flugunglücken in Russland

Moskau (dts) - Bei zwei Flugunglücken in der Nähe von Moskau sind gestern insgesamt drei Menschen ums Leben gekommen. Wie die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti" berichtet, waren am Sonntagvormittag bei einem Trainingsflug zwei Jagdflugzeuge der Kunstflugstaffel "Russkije Witjasi" miteinander kollidiert. Ein Pilot starb bei dem Zusammenprall, zwei weitere konnten sich mit ihren Schleudersitzen retten. Eines der Flugzeuge vom Typ "Su-27" stürzte nach der Kollision auf ein Haus in einer nahegelegenen Siedlung. Dabei wurden fünf Menschen teilweise schwer verletzt. Die Flieger hatten für die bevorstehende Luft- und Raumfahrtmesse bei Moskau trainiert. Als Ursache des Unglücks wird ein Pilotenfehler vermutet. Bei einem zweiten Flugunglück knapp 200 Kilometer südwestlich von Moskau kamen zwei Menschen ums Leben. Nach Angaben der Behörden war ein Übungsflugzeug vom Typ "Jak-52" aus bisher ungeklärter Ursache abgestürzt.
Russland / Flugverkehr / Flugzeugabsturz
17.08.2009 · 07:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen