News
 

Drei Tote bei Anschlägen im Süden Thailands

Bangkok (dts) - Im Süden Thailands sind am Mittwoch drei Menschen bei verschiedenen Terroranschlägen getötet worden. Wie die "Bangkok Post" berichtet, wurde ein Ehepaar in der Provinz Pattani in einem Hinterhalt auf offener Straße erschossen. Später folgte in der Provinz Yala ein Angriff auf einen Soldaten, der gerade mit dem Motorrad auf dem Rückweg in seine Kaserne war.

Der Oberfeldwebel wurde nach Angaben der örtlichen Polizei von zwei Männern, ebenfalls auf einem Motorrad unterwegs, verfolgt und dann vom Beifahrer niedergeschossen. Zudem wurden bei einer Explosion in der Provinz Narathiwat drei Soldaten verletzt. Der Süden Thailands wird immer wieder von Terroranschlägen erschüttert. In den vergangenen sechs Jahren kamen offiziellen Angaben zufolge 4.000 Menschen ums Leben, über 7.000 weitere verletzt.
Thailand / Gewalt / Terrorismus
01.09.2010 · 14:41 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen