News
 

Drei Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt in Somalia

Mogadischu (dts) - Bei einem Angriff auf einen UN-Stützpunkt in Somalia sind drei der Angreifer von Wachleuten getötet worden. Das berichtet der britische Sender BBC unter Berufung auf UN-Vertreter. Demnach sollen ungefähr zehn bewaffnete Männer versucht haben, den Stützpunkt in Wajid, 400 Kilometer nordwestlich von Mogadischu, zu stürmen. Bei dem anschließenden Feuergefecht mit den UN-Wachleuten soll auch ein Bewacher verletzt worden sein. Die Region, in der der Angriff statt fand, steht unter Kontrolle der islamistischen Rebellen-Bewegung Al-Schabaab, die mit dem Ziel der Errichtung eines islamischen Staates gegen die Regierung kämpft.
Somalia / Terrorismus
17.08.2009 · 17:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen