News
 

Drei Schweigeminuten: China trauert um 2064 Erdbebentote

Peking (dpa) - China hat um die 2064 Toten des Erdbebens im tibetischen Hochland vor genau einer Woche getrauert. In der betroffenen Provinz Qinghai kam das öffentliche Leben um 10.00 Uhr Ortszeit für drei Minuten des Schweigens zum Stillstand, um der Opfer zu gedenken. Sirenen heulten und Autos hupten. Flaggen wehten halbmast. Zeitungen kamen mit schwarz-weißen Titelseiten und Trauerrändern heraus. Eine große Wohltätigkeitsveranstaltung im Staatsfernsehen brachte Spenden in Höhe von 2,1 Milliarden Yuan, umgerechnet 239 Millionen Euro, für die Erdbebenopfer ein.
Erdbeben / China
21.04.2010 · 12:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen