News
 

Drei Raumfahrer sollen mit Sojus zur ISS starten

Moskau (dpa) - Nach einer Pannenserie will Russland heute erstmals wieder einen bemannten Flug zur Internationalen Raumstation ISS auf den Weg bringen. Der Start der Sojus mit zwei Russen und einem US-Amerikaner an Bord ist um 5.14 Uhr MEZ auf dem Weltraumbahnhof Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan geplant. Die Reise ins All war verschoben worden. Grund dafür war der Absturz eines unbemannten Progress-Raumfrachters mit einer Sojusrakete im August. Russland ist nach dem Ende der US-Shuttles das einzige Land, das internationale bemannte Raumflüge zur ISS organisiert.

Raumfahrt / Russland
14.11.2011 · 00:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen