News
 

Drei Menschen bei Krawallen in Ägypten getötet

Kairo (dpa) - In Ägypten hat es die schwersten Krawallen seit dem Sturz von Machthaber Husni Mubarak gegeben. Drei Menschen wurden getötet und mindestens 750 verletzt. Augenzeugen berichteten einer Zeitung, dass Scharfschützen in Alexandria auf Demonstranten geschossen haben. In Kairo setzte die Polizei Tränengas ein. Die Proteste richten sich gegen den Militärrat und vorgeschlagene Verfassungsleitlinien, mit denen das Militär seine Macht absichern will. Das Kabinett will heute zu einer Krisensitzung zusammenkommen. In einer Woche soll in Ägypten gewählt werden.

Unruhen / Wahlen / Ägypten
20.11.2011 · 09:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen