News
 

Drei Frühchen seit August in Bremen gestorben

Bremen (dpa) - Seit August sind in einer Bremer Klinik drei Säuglinge am sogenannten ESBL-Keim gestorben. Wo der Keim herkommt, ist noch unbekannt, sagte der Gesundheitsstaatsrat Joachim Schuster. Die Abteilung für Frühchen sei geschlossen worden. Es gebe mehrere erkrankte Kinder, von denen aber keines in Lebensgefahr schwebe. Die Ursache sei extrem schwierig zu finden. Die Quelle könnten Menschen aber auch Gegenstände sein. Die Keime kämen im Darm vor und würden in einer mutierten Form gefährlich.

Krankenhäuser / Notfälle / Kinder
02.11.2011 · 17:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen