News
 

Drei Bundeswehrsoldaten in Kundus getötet

Laboe (dpa) - In der nordafghanischen Region Kundus sind drei Bundeswehrsoldaten in Folge eines Gefechts mit Aufständischen getötet worden. Das teilte Verteidigungsminister Franz Josef Jung im schleswig-holsteinischen Laboe mit, wo er an einer Veranstaltung des Deutschen Marinebundes teilnimmt. Die drei Soldaten hatten nach dpa- Informationen bei einem Ausweichmanöver mit ihrem Transportpanzer vom Typ Fuchs einen Unfall. Einer sei später auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, hieß es aus mehreren Quellen.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
23.06.2009 · 15:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen