News
 

Drastische Sparmaßnahmen in Griechenland

Die Nachbildung einer antiken Statue auf der Akropolis in Athen.

Athen (dpa) - Den drohenden Zusammenbruch des Landes vor Augen hat Athen jetzt knallharte Einschnitte angekündigt: Beim Staat sollen 30 000 Stellen wegfallen, Renten und Löhne gekürzt und Steuerbefreiungen gesenkt werden. Die Gewerkschaften kündigen Streiks an.

EU / Italien:Finanzen
21.09.2011 · 22:45 Uhr
[7 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2018(Heute)
22.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen