News
 

Drastische Preissteigerung bei Grippe-Impfstoffen

Berlin (dts) - Die Pharmabranche hat bei Impfstoffen gegen die saisonale Grippe die Preise seit 2005 drastisch erhöht. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtet, verlangt etwa der Pharmakonzern Novartis für eine Zehnerpackung seines Impfstoffs Begrivac im Untersuchungszeitraum 109 Prozent mehr, Solvays Influvac wurde innerhalb von vier Jahren 113 Prozent teurer, und der Generika-Hersteller Stada erhöhte den Preis für seinen Impfstoff seitdem um 120 Prozent. Die Hersteller verweisen dabei etwa auf eine angeblich "verstärkte Nachfrage" in der Bevölkerung, auch durch die Vogel- und Schweinegrippe. Zudem wird auf das hohe unternehmerische Risiko im hartumkämpften Grippeimpfstoffmarkt oder auf Investitionen in neue Anlagen abgestellt.
DEU / Gesundheit / Unternehmen
20.02.2010 · 21:09 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen