News
 

dpa/                         PROMI-NEWS

============

Amanda Seyfried mag keine Filmpremieren

New York (dpa) - Hollywood-Schauspielerin Amanda Seyfried (25) mag Premieren überhaupt nicht - jedenfalls nicht ihre eigenen. »Ich hasse es, zu der Eröffnung von Filmen zu gehen, in denen ich selbst mitspiele. Weil ich die ganze Zeit diese Spannung im Raum spüre - die Leute fühlen sich hinterher verpflichtet, etwas Nettes zu mir zu sagen», sagte die Schauspielerin der US-Tageszeitung «Sun-Sentinel». Am vergangenen Wochenende startete Seyfrieds neuer Streifen «Red Riding Hood» in den USA - eine dunkle Horror-Version des Märchens Rotkäppchen. Darin terrorisiert ein Werwolf ein ganzes Dorf. Rotkäppchen selbst, gespielt von Seyfried, steht im Mittelpunkt einer Dreiecks-Liebesgeschichte.

Katie Price liebäugelt mit Hollywood-Villa

London (dpa) - Das englische Busenwunder Katie Price (32) will in Zukunft angeblich mehr Zeit in den USA verbringen und sucht ein Haus in einem der Promi-Vierteln von Los Angeles. Wie der «Daily Mirror» auf seiner Website meldet, interessiert sich das Glamour- Model auch bereits für eine ganz bestimmte Immobilie: eine Riesenvilla mit eigenem Nachtclub, ganz in der Nähe des Anwesens der Schauspielerin Jennifer Aniston (42) gelegen. Sollte Katie das gut 13 Millionen Euro teure Haus tatsächlich kaufen, wird ihr Ex-Mann Peter Andre (38) sicher nicht sonderlich begeistert sein - der Kinder wegen. Zurzeit leben die Geschiedenen nicht weit auseinander, nach Kalifornien wäre es von London aus etwa acht Flugstunden, so dass Peter wohl nur noch schwerlich von seinem Besuchsrecht Gebrauch machen könnte.

Neue Gerüchte um Justin Timberlake

Los Angeles (dpa) - Nachdem der Sänger Justin Timberlake (30) und die Schauspielerin Jessica Biel (29) vor kurzem auseinander gegangen sind, haben Fans und Presse ihre Vermutungen angestellt, was der Trennungsgrund sein könnte. Besonders hartnäckig hat sich das Gerücht gehalten, Justin habe sich in die Schauspielerin Mila Kunis (28, «Die wilden Siebziger») verliebt und knüpfe jetzt mit ihr zarte Bande. Wie das US-Magazin «People» unter Berufung auf einen Insider im Internet berichtet, ist an der Geschichte aber angeblich nichts dran. «Mila hat nichts mit ihrem Liebes-Aus zu tun. Es gibt im übrigen auch sonst keine andere Frau. Sie waren einfach der Ansicht, dass ihre Beziehung in eine Sackgasse gelaufen ist und es an der Zeit war, neue Wege zu gehen», so die nicht näher bezeichnete Quelle. Justin und Mila stünden zwar zusammen in «Friends with Benefits» gemeinsam vor der Kamera, seien aber «nur Freunde», hieß es weiter.

Justin Bieber übernachtete im Tourbus

London (dpa) - Der kanadische Teenie-Star Justin Bieber hat wieder einmal die Schattenseite seines Ruhms kennenlernen müssen. Wie der «Daily Record» im Internet berichtet, wollten am Wochenende zwei weibliche Fans ihrem Schwarm näher kommen, als diesem lieb war. Die Mädchen im Alter von 16 und 18 Jahren hatten sich als Zimmermädchen verkleidet und fanden tatsächlich über einen Nebeneingang eines Hotels in Liverpool Einlass in die Suite des 17- Jährigen, der zu dem Zeitpunkt allerdings nicht da war. Sie sollen die Räume durchstöbert und Justins persönliche Sachen mit ihren Handykameras fotografiert haben, bevor sie aufflogen. Als der «My World 2.0»-Sänger von dem Vorfall hörte, entschloss er sich spontan, auf das gemütliche Hotelbett zu verzichten und verbrachte die Nacht stattdessen in einer Koje im Tourbus, heißt es.

Slash macht Platz in Haus und Garage

London (dpa) - Beim ehemaligen Guns N' Roses-Gitarristen Slash hat sich im Laufe der Jahre offenbar einiges angesammelt. Jetzt hat der US-Musiker, der eigentlich Saul Hudson heißt, nicht nur sein Haus in Los Angeles aufgeräumt, sondern sich zugleich entschlossen, alles, was er nicht mehr braucht, für einen guten Zweck zu verkaufen. Wie die britische «Sun» berichtet, will sich der 45-Jährige unter anderem von mehr als einem Dutzend Gitarren, einer Harley Davidson und seiner Corvette aus dem Jahr 1966 trennen. Im Angebot sind zudem ein «South Park»-Flipperautomat und eine Bank aus dem Film «Einer flog übers Kuckucksnest» (1975). Seine Frau Perla, die wie er aus Großbritannien stammt, sagte: «Es war hart, ihn dazu zu bekommen, seine 150 Gitarren auszusortieren. Ich nehme aber an, dass er 14 weniger verkraften kann.»

Martha Stewart hat eine Enkelin

New York (dpa) - Die Lifestyle-Unternehmerin Martha Stewart (69) ist zum ersten Mal Großmutter geworden: Ihre einzige Tochter Alexis (45) wurde Mutter des kleinen Mädchens namens Jude. Das Kind kam per Leihmutter zur Welt, nachdem Alexis jahrelang versucht hatte, selbst schwanger zu werden, berichtet das US-Magazin «People». Martha Stewart wird allerdings wahrscheinlich nie «Oma» gerufen werden. «Martha wird Martha genannt. Sie hat anscheinend kein Problem damit. Ich sagte ihr: Willst du wirklich eine 'Großmutter' sein? Ich mag den Ausdruck überhaupt nicht», sagte Alexis Stewart in ihrer Radio- Sendung. Die frisch gebackene Großmutter durfte den neuen Familienzuwachs bereits bewundern. «Ich habe sie gesehen, als sie gerade mal 36 Stunden alt war. Sie ist sehr aufgeweckt und schreit nicht - ein ideales Baby», so die Unternehmerin laut «People». 2007 hatte Alexis Stewart verraten, dass sie bereits mehr als 20 000 Dollar (circa 14 380 Euro) ausgegeben habe, um schwanger zu werden. «Ein eigenes Kind zu haben ist das Wichtigste in meinem Leben. Ich versuche, alles, was ich kann, dafür zu tun», sagte sie damals.

Jewel kam mit dem Schrecken davon

New York (dpa) - Die schwangere US-Sängerin Jewel (36) blieb bei einem Autounfall unverletzt. Sie war am Wochenende in Texas mit einem Feuerwehrwagen zusammengekracht und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ärzte sagten laut US-Magazin «People» jedoch, dass weder die Musikerin noch ihr ungeborenes Kind Schäden davongetragen hätten. Jewel war vor allem froh über ihr stabiles Auto. «Eines weiß ich genau, mein Wagen hat mir und meinem Baby das Leben gerettet. Ich werde ganz sicher wieder einen Cadillac kaufen. Es hat den ganzen Aufprall aufgefangen», twitterte sie. Sie sei von dem Unfall noch etwas mitgenommen, aber erhole sich jetzt zu Hause. Jewel, die mit Nachnamen Kilcher heißt, ist seit zweieinhalb Jahren mit dem Rodeo- Cowboy Ty Murray verheiratet und lebt mit ihm auf einer Ranch in Texas. Im Januar gaben sie bekannt, dass sie einen Jungen erwarten.

Leute / USA
14.03.2011 · 18:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen