News
 

dpa prämiert ihre «Bilder des Jahres»

dpa-Bild des Jahres 2010 - 1. Platz Feature: Über Wassertropfen bahnt sich dieser Marienkäfer am 28.07.2010 bei Gelnhausen in Hessen seinen Weg.Großansicht

Hamburg (dpa) - Ein gemeinsamer Tanz von Guido Westerwelle und Franziska van Almsick, die Olympischen Spiele und eine fassungslose Lena Meyer-Landrut: Die «dpa-Bilder des Jahres 2010» liefern einen Rückblick auf das vergangene Jahr - eingefangen in Sekundenbruchteilen.

Zum zehnten Mal prämierte die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH am Donnerstagabend in Hamburg ihre «Bilder des Jahres». Sie zeichnete dabei von einer unabhängigen Jury ausgewählte Top-Fotos aus ihren Bilderdiensten aus.

In der Kategorie Politik gewann der Fotograf Marijan Murat (Stuttgart) mit einem Bild von zwei Männern, die einen Verletzten stützen - der Mann hatte im Schlossgarten in Stuttgart gegen die Abholzung protestiert. Mit der Aufnahme der Lichter einer Linienmaschine, die nach dem Flugverbot wegen der isländischen Vulkanasche wieder vom Nürnberger Flughafen starten konnte, kam Daniel Karmann (Nürnberg) im Bereich Wirtschaft auf den ersten Platz. Im Sport wählte die Jury ein Bild von Peter Kneffel (München) aus, das dieser bei den Olympischen Spielen in Vancouver gemacht hatte: Der Schweizer Bob des Piloten Beat Hefti schlittert nach einem Trainingsunfall auf der Seite liegend den Eiskanal hinunter - gefolgt von einem einzelnen Turnschuh.

Im Bereich Kultur & Entertainment triumphierte Frank May (Frankfurt/Main), der das Tänzchen von Westerwelle und Almsick beim Ball des Sports im Bild festhielt. Im Vermischten lieferte Karl-Josef Hildenbrand (Würzburg) mit einer Aufnahme zum Missbrauchsskandal das Siegerbild: Er machte ein eindrucksvolles Foto vom Kloster Ettal, nachdem dort die Münchner Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Schülern Akten sichergestellt hatte. Das Feature-Foto des Jahres gelang Boris Roessler (Frankfurt/Main), der ganz genau hinschaute, als ein Marienkäfer sich seinen Weg über Regentropfen bahnte.

«Vom Flugverbot über die Olympischen Spiele, den Missbrauchs-Skandal, Lenas Sieg in Oslo bis zu den Auseinandersetzungen um Stuttgart 21 bieten die prämierten Fotos einen optisch interessanten Querschnitt der Ereignisse des Jahres 2010», sagte Bernd von Jutrczenka, Chef Foto in der dpa-Chefredaktion. «Die "dpa-Bilder des Jahres" zeigen die Vielfalt unseres Angebots und die Kreativität unserer Fotografen. Mit diesem Preis wollen wir uns vor allem bei ihnen bedanken.» Zu den prämierten Aufnahmen - jeweils drei pro Kategorie - gehörten auch Bilder von Lena Meyer-Landrut und Jörg Kachelmann sowie Fotos von Sturm und Schnee.

Zur Jury, die unter knapp 850 Einsendungen die Auswahl traf, gehörten in diesem Jahr Petra Göllnitz («Stern»), Claudia Jeczawitz («Der Spiegel»), Georg Hardenberg («Super Illu»), Michael Dilger («Die Welt») und Frank Toelstede (BVG Medien KG). Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 10 500 Euro dotiert.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist die größte deutsche Nachrichtenagentur und befindet sich im Besitz der deutschen Medien. Ihre Bilderdienste verschickten im vergangenen Jahr knapp 400 000 Fotos über den dpa-Bildfunk und bearbeiteten über 600 000 Fotos für die Bilddatenbank.

Medien / Nachrichtenagenturen / Fotografie / Auszeichnungen
08.04.2011 · 14:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen